FANDOM


Firmen- und Produktdaten Bearbeiten

Firmenname und Adressen Bearbeiten

BP (Abk. für „British Petroleum“)

http://www.bp.com/, http://www.deutschebp.de/
Zentrale: BP p.l.c., 1 St James’s Square, London SW1Y 4PD, UK
Niederlassungen in Deutschland und weltweit.

Bekannte Produkte Bearbeiten

Aral“, „Castrol“, „Beyond Petroleum“, „AmPm“, „Arco“, „Wild Bean Cafe

Boykottaufruf Bearbeiten

Gemessen an den Umweltschäden, die BP während und durch die Ölförderung verursacht, ist der Konzern an der Spitze der Multis – insbesondere, seitdem sie hohe Investitionen in die Erprobung besonders schmutziger (d.h. umweltschädigender) Methoden zur Ölgewinnung tätigen.[1] PR-mäßig geben sie jedoch vor, die reinsten Umwelt-Engel zu sein. Mit 1 Mio. Tonnen eingespartem CO2 wollen sie das Weltklima retten, verschweigen dabei aber, dass sie im selben Zeitraum den Ausstoß von 1 Milliarde Tonnen CO2 zu verantworten haben.[2]

Im Frühjahr und Sommer 2010 war BP für eine gigantische Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko verantwortlich, als nach einer Explosion auf der Bohrinsel „Deepwater Horizon“ ein monatelang nicht schließbares Leck auf dem Meeresboden entstand. BP hatte hier die umstrittene „deepwater“ Ölförderung ca. 1500 m unter der Meeresoberfläche durchgeführt, und dabei aus Gründen der Kostenersparnis wichtige Sicherheitsmaßnahmen nicht eingesetzt. Erst dadurch konnte die Explosion auf der Bohrinsel dermaßen drastische Folgen entwickeln. [3]

Webseiten zum BP-Boykott Bearbeiten

BPissed

British Petroleum Logo Redesign: „BPissed“

http://www.greenpeace.org.uk/bp Bearbeiten

Aktions- und Website von Greenpeace, speziell zur Thematik der umweltbelastenden Ölgewinnung aus Teersand.[4] Im Rahmen der damit verbundenen „Behind the Logo“ Kampagne von Greenpeace (http://www.greenpeace.org.uk/logo) enstanden außerdem über 1000 Abwandlungen des BP-Logos wie diese Variante: „BPissed“ („be pissed“ = „sei angepisst“) [5]

http://www.beyond-petrol.com/ Bearbeiten

Die Website beyond-petrol.com wurde 2008 in Anlehnung an BP's Slogan „Beyond Petroleum“ als Spoof nach einem von The Yes Men erprobten Schema gestaltet und online gebracht. Sie ähnelt im Layout der echten BP-Website, die enthaltenen Informationen unterscheiden sich jedoch: Als würde BP einfach mal die reine, ungeschönte Wahrheit sagen. Die Seite wurde auf Bestreben von BP unter dem Vorwand der Copyright-Verletzung geschlossen.

Hier einige Bildschirmfotos:

BP1

BP2

BP3

BP4

BP5

Die Veröffentlichung dieser Bildschirmfotos ist durch die Pressefreiheit gedeckt.

Stellungnahme von BP Bearbeiten

In Anzeigenkampagnen und Presseerklärungen versucht BP immer wieder, sich in ein grünes Licht zu rücken („greenwashing“). Die Aussagen in diesen Kampagnen sind jedoch immer nur die halbe Wahrheit oder dreiste Schönfärberei.

Als Reaktion auf die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat BP bei Google, Yahoo und Bing Suchbegriffe wie „oil spill“ gekauft, so dass an erster Stelle der Ergebnisse eine Seite mit verharmlosenden Informationen von BP erscheint. [6]



  1. http://www.guardian.co.uk/business/2007/dec/06/bp.oil „BP to pump billions into oil sands despite green worries and high costs“, Artikel auf guardian.co.uk
  2. http://beyond-petrol.com/environment.html (OFFLINE) „What BP is doing“ auf der Anti-BP-Seite beyond-petrol.com, Bildschirmfoto siehe Datei:BP3.png
  3. http://news.google.de/news/search?aq=3&pz=1&cf=all&ned=de&hl=de&q=%C3%B6lkatastrophe+golf+von+mexiko Nachrichtensuche zur Ölkatastrophe im Golf von Mexiko (Stand 12.6.2010: 6.161 Artikel)
  4. http://www.greenpeace.org.uk/files/tarsands/index.html Lange Adresse der BP-Kampagne auf greenpeace.org.uk
  5. http://www.flickr.com/photos/greenpeaceuk/sets/72157623796911855/ Greenpeace „Behind the Logo“ BP-Kampagne, alle Logos im flickr-Set
  6. http://www.stern.de/digital/online/oelpest-im-golf-von-mexiko-bp-kauft-suchergebnisse-1572740.html „BP kauft Suchergebnisse“ auf stern.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki